Japan…

Während wir heiß die Frage eines evtl. Super-Gaus und die Sicherheit der Atomkraft im Allgemeinen diskutieren, frage ich mich, ob dieses Thema in Japan im Moment überhaupt ankommt??? Es ist natürlich klar, dass es für viele Menschen erstmal um die grundlegenden Dinge geht: Das Überleben etc. dennoch habe ich den Eindruck, dass die japanische Gesellschaft sich überhaupt nicht bewusst ist, was da gerade passiert ist und welches Ausmaß diese Katastrophe hat…Klar: Wenn erst mal die Folgen der Strahlung etc. sichtbar werden…

Aber wie komme ich zu dieser pauschalen Schlussfolgerung…Ganz, einfach: Ich habe gestern gearbeitet und dabei mit ein paar Japanern etwas länger geredet. Weniger aus Neugier oder Schaulustigkeit,,,….
Es ist nicht so, dass ich zunächst gezielt nach der Katastrophe gefragt habe, aber im zweiten Anlauf konnte ich mich dann doch nicht zurück halten…:

Ein japanischer Besucher fragte mich, was man in Deutschland in den nächsten 24 Stunden unbedingt noch besichtigen sollte…(…Japaner haben kein Problem ein Flugzeug von A nach B und zurück nach A zu benutzen..Ich schlug ihm Berlin oder Heidelberg vor…)
Fragte ihn aber etwas irritiert, ob er denn überhaupt nach Japan zurück käme in der Situation…
J: „Ach, Erdbeben..Wir haben immer Erdbeben…Erdbeben und Tsunami…Ich wohne in Tokyo…Tokyo ist moderne Stadt…Alles gut da…“
I: „Na ja, aber was man so an Bildern sieht…Und dann das mit den Atomkraftwerk.“
J: „Deutsche interessiert sich nur für Atomkraftwerk. Japan modernes Land. Technik gut…Funktioniert gut…“
I: „Ja, und gibt es noch einen normalen Flugverkehr nach Tokyo??“
J: „…Flughafen nicht zerstört…Japan modernes Land. Japan hat kein Problem…Immer Erdbeben…Deutsche übertreiben“
I: „Na ja, wir haben einfach schon einmal die Erfahrung gemacht mit einem Atomunfall in Tschernobyl…Das ist den älteren Leuten noch im Gedächtnis..Das kann in jedem Land passieren. Wir sind ja so erschrocken, weil Japan so modern ist und so viele Sicherheitsstandards hat“
J: „Japan modernes Land…schnell wieder auf die Füsse…Nicht so wie in Tschernobyl…Wir haben Technik…“ Darauf wusste ich dann auch nix mehr zu sagen und bin zurück zu der deutschen Besichtigungstour gekommen…

Zwei andere Japanerinnen kamen aus Osaka…Also weit weg vom Epizentrum und der Katastrophe…Aber auch die beiden fanden nichts besorgniserregend an der Situation und betonten im Gegenteil wie toll doch die Hochhäuser in Tokyo gehalten haben…

J: „Japan modernstes Land…Immer Erdbeben“

Das habe ich dann noch 3x gehört und dann jegliche Befragungen aufgegeben…Irgendwie haben mich gleich mehrere Dinge irritiert:
Warum besuchen die denn überhaupt noch ein deutsches Museum so kurz nach einer Katastrophe??? Wird die Modernität so stark betont, weil man sich doch gerade fragt, ob alles so in Ordnung ist?? Oder belügt und beruhigt man sich selbst? oder möchte man nach außen einfach nicht preisgeben, wie es wirklich einem damit geht???
Ich will nicht wissen durch welchen Horror die Menschen in den Flüchtlingslagern gehen. Mir geht vor allen Dingen nicht aus dem Kopf, dass immer noch Menschen an den Reaktoren arbeiten müssen und WISSEN, dass sie vermutlich dabei verstrahlt werden…(Gut, in Kriegen sind Soldaten auch Kanonenfutter, aber die Logik der Gewalt ist nochmal anders)

Ich jedenfalls hatte die letzten Nächte Alpträume…In meinem Kopf gab es irgendeine Flut und ich bin über Häuser gerannt. (Wenigstens konnte ich in der ersten Hälfte des Traums rennen…)
Dennoch ist es für mich auch ein Moment, wo ich rekapituliere was ich mit meinem Leben so anfange und dann doch wieder denke, dass ich mich für die richtigen Sachen einsetze…(Auch wenn ich nicht in einer klassischen Erwerbsarbeit stehe..Immer noch studiere. Chronisch krank bin etc.): Es lohnt sich dennoch für Umweltschutz , Sozialpolitik, Gerechtigkeit einzusetzen und nicht eben nur aus einem blossen Aktionismus heraus…Jemand zu sein, der Wissen über eben nahezu jedes Feld ansammelt…Immer in der Gewissheit, kein Experte zu werden, aber eben das ‚System‘ mehr oder minder zu verstehen…Andererseits ärgert es mich, dass ich jahrelang für etwas kämpfe was nahezu unsichtbar ist…“Ach, Atomkraft…Nebenthema nicht so wichtig…“
Plötzlich ist es wieder tagesaktuell…
Wie Merkel sich verhält, halte ich für eine maßlose Unverschämtheit…Wir haben sehr, sehr baufällige Reaktoren, die bei weitem nicht dem Sicherheitsstandard der japanischen Atomkraftwerken gerecht werden…Jegliche Menschenlogik sagt: Die MÜSSEN vom Netz. Aber Nein, Merkel setzt die Laufzeit nur aus…, um dann im worst-case Szenario in 3 Monaten nach den Landtagswahlen diese wieder hochzufahren…Nachdem man dann vermutlich irgendwelche marginalen Sicherheitsverbesserungen durchgeführt hat. (Okay, mittlerweile hat sich die Regierung da schon wieder anders geäußert…Man wird sehen)
Aber mein Fünkchen Hoffnung ist, dass evtl. sich ein breiter Widerstand formiert…Es kann nicht sein, dass wir Reaktoren betreiben, die heute nicht mehr zugelassen würden und die in einem hohen Maß unsicher sind…Die Atomaufsicht hätte schon lange bei den älteren Reaktoren eine einstweilige Stilllegung anordnen und weitgehende Nachrüstmaßnahmen nach Stand von Wissenschaft und Technik verlangen können. Diese Nachrüstungen wären allerdings so teuer, dass sie sich wirtschaftlich nicht rechnen würden und das „Aus“ der Anlage(n) bedeuten.
Ach, na ja…Es ist schon bescheuert, dass ich aus dem menschlichen Leid und der Katastrophe in einem anderen Land Hoffnung beziehe…Hoffnung, das wir doch wieder vehementer auf erneuerbare Energien umschwenken…Die ganz egoistische Hoffnung, dass man politisch doch noch etwas verändern kann und man nicht ständig einen Stein den Berg hoch und wieder runter rollt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s