Alpträume…

Irgendwie geht es mir auf den Nerv, dass nun mein Schlaf nicht nur durch die bescheuerten Muskelzuckungen und neuropathischen (brennenden) Schmerzen gestört wird, sondern mich zusätzlich noch Alpträume heimsuchen…
Ich hoffe das hört wieder auf oder ansonsten habe ich noch ein ‚psychiatrisches Symptom‘ mehr…Insbesondere auf einer neurologischen Station käme es glaube ich nicht besonders gut, wenn ich nachts laut schreiend aufwache und um mich schlage…(Obwohl sich ja ironischerweise meine Alpträume auch um Krankenhäuser, bzw. eher um Eingriffe zentrieren…)
Mir ist gar nicht mehr so bewusst gewesen, dass mich bestimmte Dinge so in Panik versetzt haben…Insbesondere eben die dritte „Not-Operation“…Ich denke, da haben die mich echt ein bißchen in eine zu flache Narkose gelegt…Ob ich wirklich etwas vom Eingriff selbst gemerkt habe oder das nur meiner Phantasie entspringt, weiß ich nicht… Jedenfalls war ich beim extubieren zu wach und auch auf der Intensivstation wäre ich lieber im Koma gewesen als das so live mitzubekommen…(Obwohl ich mich nicht über die Pflege beschweren kann oder die Anästhesistin (im Vorgespräch) …Alle waren echt freundlich…
Dennoch: Im Moment wache ich also immer mit dem tollen Gedanken auf nicht atmen zu können…Das ist absoult psychogen..Herz und Atmung ist etwas das in meinem Körper noch super funktioniert…

Was mich auch in Panik versetzt, ist mal wieder meine Blasen-Mastdarmfunktion….Ich bin mir einfach nicht sicher, dass das ein „residuelles Cauda-Syndrom“ ist…(Auch wenn das EMG so aussieht.) Ich habe eher den Eindruck, da ist irgendwas neues..Aber ich kann nicht mal sagen, auf welcher Ebene mein Problem liegt und jetzt notfallmäßig in eine Neurochirurgie zu rennen…(?) Wenn die was sähen, würden die operieren und ob mich das weiter brächte(?) Es ist jedenfalls noch kein kompletter verhalt, aber schon so , dass ich echt extrem nachhelfen muss und das war Monate viel besser…

Wobei ich ja schon mal froh bin, dass der Neurologe überhaupt eine Messung gemacht hat und eine Diagnose gestellt hat…Während mich alle Ärzte für verrückt erklärt haben, dass ich Hypästhesien im Genitalbereich habe und auch mittig bzw. immer noch seitlich kleine Zehen, Großzehe taub sind etc.) , fand der Arzt das nach dem Verlauf der Geschichte für normal…Allerdings sieht es im emg so aus, dass die Schäden in der Muskulatur Monate alt sind…(Links (stärker) als rechts sind Polyphasien zu erkennen. Außerdem habe ich nach seiner Meinung klinisch eine Fussheberschwäche und Fussenkerschwäche links.(Die war -meiner Meinung nach- auch schon deutlich weniger ausgeprägt) Die letzte Messung war im Januar…Dieser Arzt sagte mir, er sehe nichts und alles sei in Ordnung. Wobei er auch nur links gemessen hat…Und nicht mal im Seitenvergleich…Also entweder im Januar waren die Werte doch auffällig oder es ist ein Vorfall den ich seit Monaten wieder verschleppe(?)Leider gibt es keinen Arztbrief aus dieser neurologischen Klinik in Hintertupfingen…Ich habe meinen Hausarzt echt schon mehrfach gebeten die fehlenden Unterlagen zu besorgen, aber der vergisst es andauernd und hat gerade , wenn ich komme, dann keine Zeit…
Jedenfalls kann irgendwas nicht stimmen..Das würde den Ärzten auch auffallen, wenn sie mal die Akte komplett durchlesen…
Ich kann schließlich nicht meine Eigenreflexe selbst abschwächen und dann wieder steigern…Im Januar war mein PSR sehr lebhaft (was eh seltsam ist, wenn man bedenkt, dass ich auf der Ebene ein Caudasyndrom hatte), dann vor 4 Wochen mittellebhaft und vor wenigen Tagen deutlich abgeschwächt…(der hat mich einen Jendrassik-Handgriff machen lassen, damit er den Reflex bahnen konnte…Darüber war ich sehr erstaunt, denn ich dachte, dass der Reflex normal sei…Gesagt habe ich das allerings nicht, denn da ich schon von dem Neurologen als ‚psycho-case‘ wahrgenommen wurde, dachte ich, lass ich das lieber…)

Aber vielleicht somatisiere ich momentan nur???? (ICH HOFFE)

Warum ist es eigentlich für Ärzte so schwierig mit einem Patient umzugehen der psychisch und physisch angeschlagen ist??? Ich bestreite nicht auch psychisch krank zu sein…(Habe eine Essstörung/Zwangsstörung)
Nur bilde ich mir in der Regel keine Krankheiten ein , sondern im Gegenteil verschleppe ich es eher, weil ich eben nicht alle 3 Sekunden zum Arzt renne und ewige Wartezeiten in Kauf nehme…Und warum gehen Ärzte davon aus, dass man essgestörte Menschen eher weniger untersuchen muss??? Also die letzten Blutwerte sind 5 Monate alt und ich nehme Hammermedikamente…(?)

Advertisements

5 Kommentare zu “Alpträume…

  1. Guck mal hier, insbes. die neurophysiologische Untersuchung:

    Die Quälgeister von Muskelzuckungen hatte ich übrigens auch, die standen eindeutig in Zusammenhang mit dem Untermieter in der Rübe, genau wie der restliche Rattenschwanz…
    Grüßle – Biene

    P.S. Gib bitte kurz Bescheid, wenn Du’s gelesen hast, ich will das wieder raus nehmen 😉

  2. Hallo Bi(e)ne. Danke, Dir..Ich habe es gelesen. Die ganzen Untersuchungen, die bei Dir gemacht worden sind, wurden bei mir noch gar nicht durchgeführt…Da sollte ich vielleicht mehr drängeln…Ich weiß aber auch einfach nicht wie sinnvoll es wäre z.B. ein VEP zu machen, denn ich habe keine Seheinschränkungen etc…Also ich denke tatsächlich es muss das Rückenmark sein…Irgendwas absurdes…Zyste oder so…
    Ich finde es allerdings erstaunlich, dass Du quasi die Diagnose hattest, aber keiner A + B zusammen führen konnte

    • Das Erstaunlichste war, dass niemand auf die Idee kam, meine MRT-Bilder mal einem Neurochirurgen zu zeigen. Mit heutigem Wissen traue ich mir zu behaupten, das war grob fahrlässig (hätte mich ja letztlich auch fast um die Ecke gebracht), denn an dieser Stelle ist eine Zystengröße von einem Zentimeter (meine hatte 1,5) schon reichlich kritisch und muss zumindest engmaschig kontrolliert werden.
      Ich wundere mich nur immer wieder über die vielen Parallelen zu deiner „Karriere“…

  3. Auutsch, mein Arzt diagnostizierte eine Fußherberschwäche, er schwafelte die ganze Zeit von einer Peroneusparese und Anfangs wußte ich überhaupt nicht was er von mir wollte 😦 Ich hoffe das mein Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Schuhen gibt die ich mir jetzt anfertigen lassen muss. Will nur hoffen, dass die Schmerzen geringer werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s