Über mich

Da anscheinend viele Leute diese Seite anklicken:

Ja, mich gibt es wirklich…
Ja, diese Seite handelt vorwiegend von meinen eigenen Erfahrungen als Patient, aber im realen Leben mache ich durchaus mehr als ‚krank zu sein‘ und ich denke auch immer mal wieder darüber nach, ob ich andere Kategorien ausbauen sollte etc…

Das Meiste ist so oder so ähnlich passiert, aber natürlich manchmal etwas zugespitzt oder nicht ganz in der Reihenfolge wie es hier beschrieben wurde…

Advertisements

8 Kommentare zu “Über mich

  1. Hallo,

    ich lese gerade deinen Block (bin aber erst bei 2011). Bist du mal auf die Idee gekommen, dass du Arachnoiditis haben könntest? Ich halte das deiner Vorgeschichte und deinen Schmerzbild nach für wahrscheinlich.

    Es gibt keine Heilung bei Arachnoiditis, aber ein gutes Forum zum austauschen. Du kannst mich gerne mal anschreiben, wenn du näheres wissen willst.

    Viele Grüße und alles Gute von einer ebenfalls chronische Schmerzpatientin

    • Ich kenne das Forum und habe das auch für eine zeit-lang wahrscheinlich gehalten, aber meine Reflexe sind normal bis gesteigert und das passt nicht zu Arachnopathie…(Soweit ich gelesen habe, kommt es eher zu einem Ausfall der Reflexe)…

      • Hallo,

        du hast mich falsch verstanden. Ich meine nicht Arachnopathie, sondern Arachnoiditis.
        Bei der Arachnoiditis ist der Schmerz das vorherrschende Symptom.
        Hier mal eine Beschreibung aus dem Forum für Arachnoiditis Betroffene:

        „Die Arachnoidea ist die mittlere Schicht der Meningen(Hirnhäute) und ähnelt einem Spinnennetz. Diese kann sich chronisch entzünden und entstandenes Narbengewebe bindet die Nervenwurzeln zusammen, so das zu einer Vielzahl von Symptomen kommen kann. Der Schmerz ist das vorherrschende Merkmal, er ist dauernd, also immer da. Betroffene beschreiben ein intensives Brennen, sie empfinden Symptome, die elektrischen Schlägen ähnlich sind und Muskelkrämpfe, die sehr schmerzhaft sind.Viele Leute klagen über brennende Füße, das Gefühl als würde man auf Glasscherben laufen. Andere wieder haben Probleme die Blase und den Darm .zu kontrollieren. Es kommt zu sexuellen Funktionsstörungen und das alles ist sehr betrüblich. Ein weiteres häufiges Problem ist übermäßiges Schwitzen und Müdigkeit. Arachnoiditis ähnelt multipler Sklerose. Diese verheerende Erkrankung ist unheilbar. Der Schmerz, den es anrichtet, treibt viele Betroffene dazu Opiate wie Morphin zu nehmen, um eine gewisse Erleichterung zu gewinnen. Viele brauchen einen ganzen Cocktail von Medikamenten zur Bekämpfung der Symptome wie Schmerzen und Muskelkrämpfe. Der Schmerz beginnend in der LWS mit Ausstrahlung in die Beine kann zu tiefem Muskelschmerz führen. Es kann zu unkontrollierbaren Muskelzuckungen kommen und das Gefühl als würden tausende Insekten über die Haut laufen. Sogar das Gewicht von Kleidung kann Unannehmlichkeiten bereiten, die Haut ist empfindlich als sei da eine offene Wunde. Es kann in schlimmen Fällen zu Lähmungen und Betäubungsempfindungen kommen. Schließlich darf man nicht die psychologischen Probleme vergessen, die resultierend aus Arachnoiditis entstehen. Entwickelt sich die Krankheit weiter, können Symptome strenger und dauerhaft werden. Diese Störung kann sehr lähmend sein, da der Schmerz konstant und unlenksam werden kann.“
        (Quelle:http://arachnoiditis.pytalhost.de/arachnoiditis.php)

        Ich mein, ich weiß nicht, ob du das hast und kann es dir natürlich nicht mit Sicherheit sagen (ich hab diese Erkrankung übrigens nicht, falls du das vermutest), aber du schreibst häufiger von einem Gefühl wie auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden und das wird eben oft bei dieser Krankheit beschrieben.

        Naja, ich wünsch dir das du das nicht hast. Aber ich wollte dich mal darauf hinweisen.

        Ich wollte dir auch sagen, dass du meinen vollen Respekt und mein Mitgefühl hast. Ich hab mittlerweile deinen ganzen Blog gelesen und es ist unglaublich was du alles mitmachen musstest (und ich hab auch schon so einiges mitgemacht). Ich wünsche dir, dass du deine Schmerzen und Einschränkungen soweit in den Griff bekommst, dass du ein halbwegs normales und zufriedenes Leben führen kannst (daran arbeite ich auch noch ;-))

        Ich wünsch dir von Herzen alles Gute

        Liebe Grüße

      • Huhu Lilie,

        Du hast recht, dass die Schmerz-Symptome einer Arachnoiditis am ähnlichsten sind, ABER es gibt da einiges mehr über das ich gar nicht mehr berichtet habe, was eben eigentlich nicht dazu passt…Es kann natürlich auch sein, dass ich 2-3 Sachen habe…Soll es ja auch geben…Mich würde deine Geschichte auch interessieren. In den nächsten 2-3 Wochen habe ich keine Zeit…Wenn Du Lust hast, kannst Du mir in 14 Tagen gerne mal mailen…

  2. Naja, ob du nun Arachnoiditis hast oder nicht, es macht in der Behandlung ja eh keinen großen Unterschied. Letztendlich kann man da auch nur Pillen einwerfen (leider!).

    Ich würde dir gern mal schreiben. Wo finde ich denn deine E-Mail Adresse?

    Liebe Grüße
    Lilie

    P.S. Musste gerade darüber schmunzeln, dass ich im ersten Kommentar Blog mit ck geschrieben habe 😉

  3. Hallo liebes Blogwesen,

    wie geht es dir? Hast du die Abschlussarbeit gut über die Bühne gebracht?

    Ich würde mich freuen mal wieder was von dir zu lesen!

    Liebe Grüße
    Lilie

  4. Das tut mir sehr Leid! Kann dich verstehen, geht mir auch so. Wenn man chronische Schmerzen hat, ist das halt auch eine riesige Belastung. Und die ganzen Zukunftssorgen erst. Was möchtest du jetzt tun? Oder was kannst du tun? Bist du gerade irgendwo in Behandlung?
    Alles Liebe!
    Lilie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s